Pressemitteilung

„Wir warnen Deutschland“ – 1. Bundesweiter Warntag am 10. September 2020

Am Donnerstag, 10. September 2020, findet der erste bundesweite Warntag statt. Auch in Gondelsheim beteiligen wir uns an dieser Aktion, um das Bewusstsein für den Zivil- und Katastrophenschutz in der Bevölkerung zu stärken und die Bürger und Bürgerinnen mit den vorhandenen Warnmitteln vertraut zu machen.

Gegen 11 Uhr werden in Gondelsheim die bundesweit einheitlichen Sirenensignale ausgelöst. Diese würden auch im Katastrophenfall ausgelöst werden, sodass Sie sich an diesem Tag einmal mit den Tonabfolgen und Warnungen vertraut machen können. Parallel werden wir auch unsere Hochwasser-Warnapps auslösen, sowohl die App „Hochwasser Gondelsheim“ als auch den Kanal der Gemeinde in der App „PPush“.

Bundesweit werden zeitgleich auch jegliche allgemeine sogenannte „Warnmultiplikatoren“ ausgelöst. Das bedeutet, dass die Rundfunkanstalten ihr Programm für eine Probewarnung unterbrechen werden und auch die bundesweite Warn-App „NINA“ wird eine Notlage anzeigen.

Wir bitten Sie bereits heute, an diesem Tag um 11 Uhr besonders aufmerksam zu sein, um im Ernstfall die Warnmeldungen dann einmal richtig wahrnehmen und einordnen zu können. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundesweiter-warntag.de.

Pressemitteilung

Äpfel und Birnen auf Gemeindeflächen sammeln

Auf den gemeindlichen Streuobstwiesen wird es in diesem Jahr viele Äpfel und Birnen geben. Diese möchten wir interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen. Wenn Sie Interesse haben, Äpfel und Birnen für den eigenen Gebrauch, zum Saftpressen oder zur Abgabe zu sammeln, melden Sie sich bitte bis zum 7. September 2020 mit Ihren Kontaktdaten bei Frau Mannherz per Mail untersophia.mannherz@gondelsheim.de oder rufen Sie zu den Dienstzeiten unter 07252/9444-53 an.


Der Bürgermeister informiert KW 35

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in Gondelsheim gibt es wieder zwei Corona-Fall

Bürgermeister Rupp: 

„Kein Grund zur Panik, aber noch weniger zur Nachlässigkeit“

Es sind die beiden ersten aktiven Infektionen mit Corona in Gondelsheim seit Anfang Mai in Gondelsheim. Das ist in der Tat nicht viel. Eine aktive Infektion ist kein Grund zur Panik, aber noch weniger zur Nachlässigkeit.

„Eine Schwalbe macht doch noch keinen Sommer“, höre ich da die Corona-Skeptiker sagen. Aber im übertragenen Sinne sind in den letzten Wochen viele Schwalben, zu viele Schwalben am Himmel zu sehen. Jeden Tag sind es über 1500 neue Infektionen, die bekannt werden, und die Dunkelziffer dürfte noch um einiges höher sein. Auch Baden-Württemberg vermeldete zuletzt täglich wieder dreistellige Neuinfektionen, nachdem es längere Zeit pro Tag teils deutlich weniger als 100 Neuinfizierte gab.

mehr „Der Bürgermeister informiert KW 35“