Der Bürgermeister informiert KW 33

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Wochenende ist es soweit: Da geht das Gondelsheimer Mini-Festival über die Bühne.

Gondelsheimer Mini-Festival startet – noch Restkarten verfügbar
Dorfrocker, Demon’s Eye und Ramba Zamba Kinderparty heizen
Groß und Klein ein

Und dazu gibt es zwei gute Nachrichten: Beste Stimmung ist garantiert und für Kurzentschlossene gibt es noch Karten für alle drei Veranstaltungen – zwei Musikkonzerte für die Großen und die „Ramba Zamba Kinderparty“ für die Kleinen.

Tickets gibt es im Vorverkauf bis Freitag im Bürgerbüro Gondelsheim sowie im Büro der Tourist-Info Bretten und an den Veranstaltungstagen an der Kasse am Eingang. „Die Stimmung wird sicherlich großartig sein, das Wetter hoffentlich auch und für die Sicherheit ist gesorgt“, sagt Bürgermeister Markus Rupp. Gemeinsam mit Impressario Uli Lange vom Kuratorium „Festival der Guten Taten“ hat die Gemeinde das Mini-Festival organisiert.

Den Auftakt im Gondelsheimer Schlossstadion bestreiten am Samstag um 19 Uhr die Dorfrocker (Eintrittspreis 15 Euro). Mit der „Ramba Zamba Kinderparty“ (5 Euro) geht es um 13 Uhr am Sonntag weiter – gefolgt von den Demon’s Eye (10 Euro) um 19 Uhr. Die Bewirtung an beiden Tagen teilen sich Fußball- und Turnverein auf.

Damit der Spaßfaktor entsprechend groß ist und einem unbeschwerten Genuss nichts im Wege steht, wird das Thema Sicherheit großgeschrieben. „Grundsätzlich gelten die drei Gs für den Besuch – geimpft, genesen oder getestet“, so Rupp. Für das letzte G besteht die Möglichkeit, sich am Samstag- und Sonntagmorgen zwischen 10 und 12 Uhr in Gondelsheim im alten Feuerwehrhaus einem Schnelltest zu unterziehen. Zudem stehen für die Zuschauer Bänke bereit, damit die gesamte Sportplatzfläche genutzt wird und die Abstände eingehalten werden können. Die Besucher können zudem eigene Klappstühle mitbringen, um den drei Jungs der Dorfrocker sowie der Deep-Purple-Tribute-Band Demon’s Eye zu lauschen. Für den Kindernachmittag heißt es zudem, dass der Nachwuchs sich nicht wie gewohnt ganz vorne an der Bühne amüsieren kann, sondern den Spaß gemeinsam am Platz der Eltern genießt.

Mit dem Musik-Festival sagt Gondelsheim auch danke an die „Stillen Helden“. Freiwillige Feuerwehr, Pflegekräfte und Bedienstete des Seniorenhauses Schlossblick, Helfer der kommunalen Corona-Teststation sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden örtlichen Arztpraxen sind Gäste der Gemeinde.
„Was in den vergangenen Monaten von diesen Menschen geleistet wurde, verdient unser aller Respekt und Anerkennung. Und ist gleichzeitig Ausdruck eines großen Miteinanders hier in Gondelsheim“, loben Bürgermeister Rupp und Uli Lange diese vielen „Stillen Helden“.

Samstag, 19.00 Uhr:
Die Dorfrocker rocken Gondelsheim!

Volksmusik kann auch modern! Das zeigen zumindest die Dorfrocker mit ihren Songs, die heutzutage in keinem Bierzelt oder auf keiner Hüttengaudi mehr fehlen dürfen.

Ihr Musikstil ist eine Mischung aus Rockmusik, Schlager, Country und volkstümlicher Musik. Dabei wird der eigenen Herkunft eine Hommage gesetzt: Dem guten, alten Dorfleben, das heute mehr und mehr in den Hintergrund rückt. Gegründet wurde die Band im Jahr 2005 von den drei Brüdern Markus, Philipp und Tobias Thomann.

Sie stammen selbst aus einem Dorf in Unterfranken und wissen somit als echte Jungs vom Land natürlich, wie sie ihre Herkunft am besten vertreten. Mehr als 100 TV-Auftritte sowie über 900 Livekonzerte verbuchten die drei Gebrüder in den ersten zehn Jahren ihres Schaffens, Tendenz auf jeden Fall weiter steigend. Erleben Sie die drei charismatischen Dorfrocker live! Hier wird in Zeiten der Globalisierung und Urbanisierung noch das glorreiche Leben des Dorfes geehrt und gefeiert. Seien Sie Teil dieser großen Party! (Quelle: Reservix)

Sonntag, 13.00 Uhr:
Gondelsheimer „Ramba Zamba Party“ diesmal corona-bedingt im Sommer

Was ist schon normal in diesen Tagen? Normal feiern wir „Ramba Zamba“ in Gondelsheim an Fasching. Corona hat dem in 2021 einen Strich durch die Rechnung gemacht. Normal ist auch nicht, dass Kinder in den letzten Monaten auf viele Kontakte mit Freunden und Freundinnen verzichten mussten. Und es logischerweise oft nicht verstanden haben.

Deshalb gibt es am kommenden Sonntag als kleine Entschädigung für unsere kleinen Zeitgenossen eine „Ramba Zamba Party“ ab 13 Uhr im Schlossstadion Gondelsheim, weil sie es verdient haben. Das findet zumindest die Gemeinde Gondelsheim. Das Festival der Guten Taten (Uli Lange) hat ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

Kinder müssen nicht getestet sein. Für die Eltern gelten die 3 G -Regeln!


Sonntag, 19.00 Uhr:
Demon’s Eye kommt erstmals nach Gondelsheim

Am Sonntag gastiert die bekannte Deep Purple Tribute Band „Demon’s Eye“ im Rahmen des Festivals „Stille Helden“ im Schlossstadion Gondelsheim

Demon’s Eye gelten nicht erst seit ihren Auftritten mit den Deep Purple-Ikonen Ian Paice (Schlagzeug) und Jon Lord (Keyboards) als die Nummer eins unter den Deep Purple Tribute Bands weltweit. Selbst die Originale loben Demon’s Eye für ihre herausragenden Song-Interpretationen in den höchsten Tönen.

Die Band widmet sich vor allem der 1970er Jahre-Phase von Deep Purple und orientiert sich dabei am Sound des für viele Rockfans besten Live-Albums aller Zeiten – „Made in Japan“. Demon’s Eye zeichnet sich dabei wie das Original durch furios improvisierte Gitarren- und Orgelduelle sowie eine immense Spielfreude aus.

Angesichts der Tatsache, dass Deep Purple mit ihrer „Long Goodbye-Tour“ den Abschied von den Bühnen dieser Welt eingeläutet haben, sind Demon’s Eye die „Verwalter“ des Musik-Erbes der legendären Hardrockband.

Wer also Klassiker wie „Child In Time“, „Highway Star“, „Smoke On The Water“ oder „Woman From Tokyo“ authentisch erleben möchte, sollte sich den Auftritt der Deep-Purple-Tribute-Act nicht entgehen lassen.

Gondelsheim organisiert für Schüler kostenlose Testmöglichkeit vor dem Beginn des neuen Schuljahrs
Weiterer Beitrag zum Kindeswohl
ist der Beitritt zum Brettener Kinderpass

Mit zwei weiteren konkreten Vorhaben fördert Gondelsheim das Kindeswohl. Wenn im September dann wieder das neue Schuljahr beginnt, bietet die Gemeinde allen Schülerinnen und Schülern der Gemeinschafts-Kraichgauschule einen kostenlosen Corona-Test an.

Und zudem hat der Gemeinderat in seiner Juli-Sitzung dem Beitritt zum Brettener Kinderpass zugestimmt. „Die Kinder haben in den vergangenen Monaten wohl am meisten unter den Covid-Begleiterscheinungen gelitten. Deshalb müssen wir uns um sie auch besonders kümmern“, sagt Bürgermeister Markus Rupp.

Bildung ist dabei ein zentrales Thema. „Erneute Schulschließungen wollen wir, Gemeinde wie Schule, unter allen Umständen verhindern. Deshalb werden wir auch alles in unserem Einflussbereich Machbare unternehmen, um einen normalen Schulbetrieb zu ermöglichen“, betont Rupp. Als eine der ersten Gemeinden im Südwesten hatte Gondelsheim jedes Klassenzimmer mit Luftreinigern ausgestattet sowie die Infrastruktur für regelmäßige Tests geschaffen.

Und nun folgt als weitere Maßnahme das Test-Angebot vor dem Schulbeginn im September. Die Grundschüler erhalten vor den Ferien einen entsprechenden Test, der dann zuhause vor dem ersten Schultag am 13. September erfolgen soll. Für die Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse gibt es am Samstag, 11. September, zwischen 12 und 14.30 Uhr im Alten Feuerwehrhaus die Möglichkeit, sich rechtzeitig vor Schulbeginn kostenlos testen zu lassen.

Für die einzelnen Klassenstufen von fünf bis zehn steht jeweils ein halbstündiges Testfenster zur Verfügung. „Die Eltern haben wir bereits entsprechend informiert“, berichtet Bürgermeister Rupp, der an alle appelliert, dieses Angebot wahr zu nehmen, um erneute Schulschließungen zu verhindern.

Zudem hat der Gemeinderat die Voraussetzung für den Gondelsheimer Nachwuchs geschaffen, 2022 am Programm des Brettener Kinderpasses teilzunehmen. Das Angebot richtet sich an Kinder einkommensschwächerer und kinderreicher Eltern sowie an Alleinerziehende. Ein solcher Kinderpass ermöglicht unter anderem einen verbilligten Eintritt in die Badewelt Bretten und den Tierpark sowie reduzierte Gebühren für Kurse der Volkshochschule.

„In Zeiten der Corona-Pandemie und ihrer vielen negativen Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche scheint uns dieser Schritt nun noch angebrachter zu sein“, macht Rupp deutlich.

Mit dem Jugendtreff „Bounty“, den hohen Investitionen in Kraichgauschule und Kindergärten sowie der finanziellen Unterstützung der Vereine durch eine erhöhte Kinder- und Jugendförderung unternehme Gondelsheim bereits viel für die Belange von Kindern und Jugendlichen. Dem folgt nun mit dem Kinderpass ein weiterer Baustein.

SPENDENAUFRUF „Hochwasser-Hilfe“

der Gemeinde Gondelsheim, der Freiwilligen Feuerwehr, der Arbeitsgemeinschaft Gondelsheimer Vereine (AGG) und des Gewerbevereins

Gondelsheim hilft Weinsheim-Gondelsheim mit bisher rund 9.500 Euro an Hochwasserhilfe
Kraichgaugemeinde initiierte Spendenaktion für namensgleichen Ort in der Eifel

Knapp sechs Wochen sind vergangen seit dem Spendenaufruf an die Bürgerinnen und Bürger in Gondelsheim für den stark vom Hochwasser betroffenen gleichnamigen Ort in der Eifel und derzeit sind rund 9.500 Euro zusammengekommen.

„Die große Hilfsbereitschaft erfüllt mich mit Freude und Stolz“, sagt Bürgermeister Markus Rupp.

In der Gemeinderatssitzung im Juli hatten auch die Gemeinderäte auf ihr Sitzungsgeld verzichtet und der Bürgermeister rundete aus der Privatschatulle, aus er schon zuvor für Weinsheim gespendet hatte, auf insgesamt 500 Euro auf.
„Uns war klar, dass wir bei einer solchen furchtbaren Tragödie historischen Ausmaßes aktiv werden und helfen müssen“, berichtet Rupp. Zumal neben der Namensgleichheit bereits seit vielen Jahren die Freiwilligen Feuerwehren beider Gemeinden einen intensiven Austausch pflegen. Der Spendenaufruf war daher auch eine Gemeinschaftsaktion von Gemeinde, Freiwilliger Feuerwehr, der Arbeitsgemeinschaft Gondelsheimer Vereine (AGG) und des Gewerbevereins.

Mit seinem Amtskollegen im Landkreis Bitburg-Prüm steht Rupp derzeit in Kontakt. In einem Telefonat haben die beiden sich darauf verständigt, dass das Spendenaufkommen für kommunale Zwecke (z.B. einen „weggespülten“ Spielplatz) genutzt wird.

Weinsheims Ortsbürgermeister Peter Meyer dankt seinerseits allen badischen Gondelsheimern für ihr Mitgefühl und ihre Spendenbereitschaft.

„Wenn dort wieder so etwas wie Normalität eingekehrt ist, werden wir sicherlich die Ortsgemeinde Weinsheim-Gondelsheim besuchen und den persönlichen Austausch pflegen“, so Rupp.

Spendenkonto für die hochwassergeschädigte Ortsgemeinde Weinsheim-Gondelsheim

Empfänger: Gemeinde Gondelsheim
IBAN: DE49 6635 0036 0005 0034 63
Kennwort: „Hochwasserhilfe Weinsheim“

Bürgerbüro öffnet ab 30. August 2021 wieder wie vor Corona

Die Öffnungszeiten und -modalitäten des Bürgerbüros sind ab Montag, 30. August 2021 wieder wie vor Corona – also ohne Restriktionen wie Terminvergabe etc..

Einzige Ausnahme: Es gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske (OP oder FFP2).

Bürgerbüroleiterin Tanja Canelas und Andrea Tobian freuen sich über Ihren Besuch.

Termine in der übrigen Verwaltung bitten wir nach wie vor über Telefon oder Mail anzumelden, da die Zimmer der Mitarbeiter recht klein sind und daher im Regelfall das Besprechungszimmer des Rathauses genutzt werden muss.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

„Gelbes Band“ – das Ernteprojekt für Obstbäume auf Gondelsheimer Gemarkung

Für das Ernteprojekt „Gelbes Band“ sind kommunale als auch private Baumbesitzer zum Mitmachen aufgerufen.

Heimisches Obst ist viel zu schade, um ungenutzt zu verrotten. Um dies zu verhindern, ist die Aktion „Gelbes Band“ eine einfache und effektive Lösung.

Alle Bäume, die mit einem gelben Band gekennzeichnet sind, laden zum kostenlosen Pflücken für den Eigenbedarf ein. Damit können Sie die Bewirtschafter/innen dieser Streuobstwiesen unterstützen. Das Ernten erfolgt auf eigene Verantwortung (Haftung ausgeschlossen) und soll nur privat erfolgen.

Private Obstbesitzer werden daher gebeten, diese Aktion zu unterstützen. Sie helfen dabei auch Familien, die keine Obstbäume ihr Eigen nennen können, aber gerne unbelastetes Obst ernten und verwerten würden. Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung. Auch die Gemeinde Gondelsheim wird sich mit ihren kommunalen Obstbäumen beteiligen.

Obstbaumbesitzer erhalten die gelben Bänder bei der Gemeinde Gondelsheim zu den üblichen Öffnungszeiten.

Sollten Sie das gelbe Band nicht selbst anbringen können, dürfen Sie sich gerne auch an die Initiatoren der Aktion, die CDU-Gemeinderäte wenden.

Sanierung des Feldwegs „Süßberg“

Am 23.08.2021 haben die Sanierungsarbeiten am Süßbergweg begonnen.

Dieser ist zwischen dem Wallsgrabenweg und dem Hochpunkt Richtung Diedelsheim gesperrt. Bei guter Witterung sollen die Bauarbeiten binnen 14 Tagen abgeschlossen sein.

Wir bitten um Verständnis und Beachtung.


Herzlichst

Ihr

Markus Rupp, Bürgermeister