< Der Bürgermeister informiert KW 25
28.06.2018 08:21 Alter: 143 days

Der Bürgermeister informiert KW 26


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es war heute Abend ein Stich ins Herz der Fußballnation Deutschland. Kein neues Sommermärchen, geschweige denn Verteidigung des Weltmeister-Titels.

Wer selbst sportlich aktiv war oder ist, der weiß, das kann passieren, wenngleich der Auftritt unserer Mannschaft doch reichlich blutleer war.

In Abstimmung mit dem Vorstand des FV Gondelsheim, Herrn Oktay Irtem habe ich deshalb die WM-Party 2018 abgesagt. Leider, aber ich glaube so richtig nach Party ist momentan keinem deutschen Fußballfan.

 

WM-Party fällt aus!!!

 

Gleichzeitig hat sich bis zum heutigen Tag auch nicht eine Mannschaft zum Turnier im Riesen-Menschen-Kicker angemeldet. Auch ein bisschen traurig.

Also, in diesem Jahr keine WM-Party und kein Public-Viewing im Bauhof.

Die Welt geht nicht unter, aber traurig sind wir verwöhnten Fußball-Deutschen natürlich schon.   

 

 

Sommer-Seniorennachmittag der Gemeinde Gondelsheim am Mittwoch, dem 25. Juli 2018 bei schönem Wetter vor der Saalbachhalle

 

Die Gemeinde Gondelsheim freut sich, alle Einwohner(innen), die den Status eines Ruheständlers, Pensionärs oder Rentners erreicht haben, zum inzwischen schon 16. Sommer-Senioren-Nachmittag einladen dürfen.

Die Seniorenarbeit in Gondelsheim, in unseren Vereinen, in den Kirchen und anderen Organisationen ist vorbildlich. Dazu zählen darf man auch die gemeindlichen Veranstaltungen wie die Senioren-Weihnachtsfeier oder die Senioren-Theaterfahrt.

 

Gemütlich, wie in den vorausgegangenen Sommerveranstaltungen, soll es am

 

Mittwoch, den 25. Juli 2018

ab 16.00 Uhr

 

in bzw. vor der Saalbachhalle zugehen.

Die Gemeinde würde sich freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

  

 

 

Erneuerte Info-Tafeln
am Rathaus und Bahnhof
Spende des Heimat- und Kulturvereins

 

Sie waren in die Jahre gekommen, Ortsplan und Historischer Rundgang stammten aus 2001, und sie litten teilweise unter Vandalismus.

Nun wurden die Tafeln inklusive des Planetenwegs inhaltlich wie optisch überarbeitet.

Bürgermeister Markus Rupp sagt, „das war absolut notwendig, denn Ortsplan war beispielsweise noch vor Zeiten der Neubaugebiete Metzgerteich-Gölswiesen und Schlossbuckel entstanden.“

 

Besonders erfreut zeigte sich Rupp, dass der Heimat- und Kulturverein mit einer Spende diese Aktion finanzierte. 2.000 Euro stellte der Verein dafür zur Verfügung.

Während der Ortsplan Gondelsheimern, vor allem aber Gästen der Gemeinde Orientierung bietet, sind der historische Rundgang und der Planetenweg ein Angebot tagestouristischer Art. Und das alles an exponierter Lage am Rathausplatz und direkt am Bahnhof.

 

 

Neues vom Jugendtreff „Bounty“
Betriebsam

 

Unsere Kids sind stets sehr rege und halten uns auf Trab. Hier eine hübsche Impression aus der Vorfrühlingszeit:

 

Terminvorschau:

§  Am Montag, 2. Juli, planen wir einen Ausflug nach Tripsdrill.

§  Am Donnerstag, 5. Juli, werden wir mit den Kids (Mädels und Jungs) nach Binsheim fahren, uns Pferde ansehen und frisch geworfene Ferkel.

§  Zum Hochsommer und als Jahreshöhepunkt in unserer Bar mixen wir am 18./19. Juli (Kidstreff) und am 20. Juli erneut unsere hochbeliebten Cocktails.

§  Zum Ferienstart, am 25., 26 und 27. Juli,  planen wir erstmals ein dreitägiges Kooperationsprojekt mit der Firma Garten- und Landschaftsbau Mohr. Unter professioneller Anleitung dürfen unsere Besucher hierbei selbst Hand anlegen und spannende Erfahrungen sammeln: Wir werden Trockenmauern für Hochbeete bauen, Setzlinge pflanzen, Wege anlegen, Hochsitze für Greifvögel bauen und vieles mehr.

§  Erneut steht auch eine Sommerferienaktionswoche im Programm:
Am Sonntag, 29. Juli, bieten wir eine Fahrradfahrt nach Bruchsal an mit Eisessen und Besuch eines Spielplatzes.

§  Am Mittwoch, 1. August, unternehmen wir einen Ausflug ins Mohnbachtal. Entlang eines Wildbachs ziehen wir durch den kühlen Grund eines Schwarzwaldtals. Es bestehen wunderbare Gelegenheiten zum Planschen, Steine-Hüpfen, Klettern und Spiel inmitten einer einladenden Natur.

§  Am Donnerstag, 2. August, werden wir mit dem Kindertreff nach Kürnbach zum Minigolfen fahren.

§  Am Freitag, 3. August, grillen wir und machen unser allseits beliebtes Geländespiel. Zudem findet eine Kooperation mit dem Ferienprogrammpunkt Blues-Kids statt.

§  Auch nach den Sommerferien geht es weiter: Am Sonntag, 16. September, grillen wir ein zweites Mal, dieses Mal in Verbindung mit einer Nachtwanderung.

 

Die genauen Einzelheiten und Anmeldungen wie üblich im Jugendtreff bei uns Betreuern.

 

 

Gesellschafter der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal wollen duale Ausbildung in Industrie und Handwerk voranbringen
Duale Ausbildung als „SPRUNGBRETT“ nutzen
Das geplante Netzwerk „SPRUNGBRETT“ soll kleinen Firmen helfen, geeignete Bewerber zu finden

 

Rund 50 Firmen, Kammern, Schulen, Arbeitsagentur und weitere Akteure haben ihre Unterstützung zugesichert

Die Bundesregierung prüft eine Anschubfinanzierung für das Projekt

Die duale Berufsausbildung ist für viele Unternehmen der Wirtschaftsregion Bruchsal ein zentrales Instrument der Nachwuchssicherung. Wer Talente selbst ausbildet, kann junge Menschen frühzeitig binden und Leistungsträger von morgen aufbauen.

Soweit die Theorie. Die betriebliche Praxis sieht oft anders aus: Viele Schulabgänger drängen auf weiterführende Schulen anstatt direkt eine Lehre anzufangen. Außerdem bringen sie von Haus aus weniger technisches Interesse und handwerkliches Geschick als früher mit. „Diese Trends der Akademisierung und Enttechnisierung des Elternhauses bringen die regionale Wirtschaft immer mehr in die Bredouille“, erklärt Nicole Burg von der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH (WFG).

Es gibt bereits eine Reihe von Einzelinitiativen, um das duale System wieder attraktiver zu machen und Schulen mit Unternehmen im Rahmen von Berufsorientierung zu vernetzen. Dennoch hat sich die Lage speziell für kleine Betriebe aus Handwerk und Industrie in den letzten Jahren weiter verschärft.

Ein regionales Ausbildungsnetzwerk soll Abhilfe schaffen. In der Initiative „SPRUNGBRETT“ wollen rund 50 Institutionen an Rhein und im Kraichgau den Übergang von der Schule in die duale Ausbildung erleichtern. Firmen, Kammern, Kommunen, Arbeitsagentur und sonstige Akteure haben unter Federführung der WFG eine Gesamtkonzeption erarbeitet, um kleinen Betrieben in der Wirtschaftsregion Bruchsal bei der Nachwuchssicherung zu helfen. Beispielsweise sollen Betriebe und Schüler über Jugendtechnikkurse frühzeitig und außerhalb des Schulalltags miteinander in Kontakt kommen.

Der Aktionsplan der Initiative „SPRUNGBRETT“ wurde von den Gesellschaftern der WFG nun beschlossen. Die Bürgermeister der 14 WFG-Kommunen sowie die Vorstandsvertreter der Sparkasse Kraichgau und der Volksbank Bruchsal-Bretten trafen sich zu ihrer jüngsten Sitzung im Rathaus in Dettenheim.

Die Geschäftsstelle des Netzwerks soll bis Anfang 2019 bei der WFG mit finanzieller Unterstützung des Bundes eingerichtet werden.

Ein erstes Pilotprojekt hierzu veranstaltet die WFG am kommenden Donnerstag, 28.06.2018, 16-18 Uhr, im klimatisierten Konferenzbereich des TRIWO Technoparks Bruchsal. Beim so genannten „Azubi Speed Dating“ treffen Jugendliche, die für September 2019 noch eine Lehrstelle suchen, auf Firmen, die kurzfristig noch einen Azubi suchen. Die Teilnahme ist für beide Seiten kostenfrei.

 

 

Die 1. Gondelsheimer Tanznacht war top
Wiederholung am Samstag,
30. März 2019

 

Save the date – heißt heute ja gerne: Also tragen Sie sich den Termin der 2. Gondelsheimer Tanznacht ganz dick in den Terminkalender ein.

Dieser Tage saßen Bürgermeister Markus Rupp, DJ Thomas Brockmann, der veranstaltende FV Gondelsheim und das Technikteam um Maik Braun zusammen.

Es herrschte große Übereinstimmung, dass die 1. Gondelsheimer Tanznacht vom März 2018 alle Erwartungen übertraf. Unter diesen Prämissen ruft die Veranstaltung schlicht nach einer Wiederholung.

Freuen Sie sich schon heute über die beste Tanzmusik von DJ Thomas Brockmann aus den siebziger, achtziger und neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts – am Samstag, 30. März 2019 in der Saalbachhalle Gondelsheim.   

 

  

Schließungsfest bei der „Gemeinschaftsunterkunft Neuer Weg“
Gondelsheim hilft Flüchtlingen

 

Von Petra Schalm

 

Am Dienstag den 19. Juni wurde die GU (Gemeinschaftsunterkunft) im Neuen Weg geschlossen. Mit einer kleinen Feier, mit unterschiedlichen Speisen aus verschiedenen Ländern, Kaffee und Getränken, wurde das Schließungsfest mit Vertretern des Landratsamtes Karlsruhe, der Ehrenamtlichen aus Gondelsheim, den Bewohnern der Container und den ehemaligen Bewohner des Hauses, gefeiert.

Die Bewohner sind am darauffolgenden Tag in die Unterkünfte nach Diedelsheim und Bretten umgezogen. Die Container werden zeitnah komplett geräumt und abgebaut. Das „Freisler-Haus“ wird weiterhin von den Integrationsmanagern im Erdgeschoss genutzt, Sprachunterricht findet weiterhin in den Räumen im OG stattfinden.

 

  

Ab nächste Woche findet ein neuer Sprachkurs für Frauen mit Kleinkindern statt (Rucksack-Kurs). Dass die Frauen einigermaßen konzentriert lernen können, wünschen wir uns für die Kleinkinder eine Betreuung. Wer sich dies vorstellen kann, darf sich gerne melden.

Petra.Schalm@gmx.de oder 7790388 (Montag-Freitag 8-18 Uhr)

 

 

Herzlichst

Ihr 

Markus Rupp, Bürgermeister