< Der Bürgermeister KW 10
15.03.2018 08:21 Alter: 277 days

Der Bürgermeister informiert KW 11


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

wie Sie der Titelseite entnehmen konnten, feiern am kommenden Sonntag wieder Kinder aus Gondelsheim, Neibsheim und Büchig das Fest der Konfirmation.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich einen schönen Festtag. 

 

Dank an Rettungskräfte
Schlimmer Verkehrsunfall auf B 35
„Schämt Euch Ihr Gaffer!“

 

Am vergangenen Samstagabend ereignete sich ein schlimmer Unfall mit drei Schwerverletzten an der Südeinfahrt in Gondelsheim auf die B 35. Unserer Feuerwehr und den Rettungskräften allgemein gebührt mein ausdrücklicher Dank für ihren beherzten Einsatz in einer schwierigen Situation.

Bereits im Mai 2017 hatte ich mich mit Unterstützung des Gemeinderats wegen der Unfallhäufungsstelle und wegen des zunehmend schwieriger werdenden Einbiegens in die B 35 Richtung Bretten an das Regierungspräsidium Karlsruhe gewandt, mit der Bitte um Einrichtung eines Verkehrskreisels bzw. einer Lichtzeichenanlage.

Letztere – dafür werde ich mich nach dem schlimmen Crash nochmals vehement einsetzen -, soll im Zusammenhang mit der Fahrbahndeckenerneuerung 2019 sehr wahrscheinlich eingerichtet werden.

Es ist mehr als widerwärtig, dass Menschen Videoclips drehen – wie am Samstag leider geschehen -, wenn Unfallopfer verletzt am Boden liegen oder gar mit dem Tod ringen.

Ein solcher Unfall-Voyeurismus ist nicht hinnehmbar. Der Gipfel der Skrupellosigkeit ist es aber, dass Einsatzbeamte mehrfach Gaffer beim Filmen mit dem Handy vom Einsatzort zurückweisen mussten. Auch weil sie den Einsatz behinderten.

In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich, in der man sich ein „Selfie mit dem Unfallopfer“ wünscht? Es ist für mich „krank“, wenn man sich am Leid seiner Mitmenschen ergötzt, wenn man Lust am Unglück hat!

Einem solchen Gebaren muss ein Riegel vorgeschoben werden. Und zwar so, dass es den Gaffer schmerzt. Mehrmonatiger Verlust des Führerscheins, eine saftige Geldstrafe oder das Beschlagnahmen des Handys. 

Moralisch „mitschuldig“ macht sich aber auch, wer sich diese Gaffer-Videos im Internet anschaut.  

 

 

Kooperationsvertrag zwischen Kraichgauschule Gondelsheim und den Beruflichen Schulen Bretten unterzeichnet

 

Den Übergang für die Schüler so leicht wie möglich zu gestalten und sie dabei tatkräftig unterstützten – so könnte man am besten die Ziele der am vergangenen Donnerstag in Gondelsheim getroffenen Vereinbarung beschreiben.

Die künftige enge Zusammenarbeit der Gemeinschaftsschule Gondelsheim und den Beruflichen Schulen Bretten soll mit einem mehrstufigen Konzept den Wechsel nach der 9. Klasse fördern und erleichtern. Durch persönliche und individuelle Beratung, durch Schnupperstunden und Aktionstage werden die Schüler mit den Möglichkeiten der beruflichen Schulen behutsam vertraut gemacht, anstatt sie nach dem Hauptschul- oder Realschulabschluss einfach ins kalte Wasser zu werfen. Auch Schülern die in der Gemeinschaftsschule auf Gymnasialniveau arbeiten sollen so an die Profile des Brettener Beruflichen Gymnasiums übergeleitet werden.

 

Auf einer kleinen Feierstunde legten die Rektorin der Kraichgauschule Nikola Steinbach und der BSB-Konrektor Frank Heusch den Gästen, darunter auch Gondelsheims Bürgermeister Markus Rupp, die zahlreichen Vorzüge der nun beschlossenen Kooperation dar. Heusch berichtete von seinem eigenen Wechsel auf eine weiterführende Schule und wie abrupt dieser damals für ihn ausgefallen ist. Mit dem neuen sanften Übergang sollen daher durch enge Abstimmung der beiden Schulen mögliche Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden um so die Akzeptanz und Chancen-Vielfalt für die Schüler zu erhöhen.

Bürgermeister Markus Rupp zeigte sich in seiner Ansprache hoch erfreut über diese Entwicklung, fördere sie schließlich nicht nur Chancen für die Gondelsheimer Kinder, sondern auch die produktive Verflechtung der regionalen Schullandschaft.

 

 

 

Schnell noch Karte sichern –
Über 300 sind bereits weg
Die „1. Gondelsheimer Tanznacht“
 mit DJ Thomas Brockmann
Am 17. März um 20.00 Uhr in der Saalbachhalle

 

Am Samstag, 17. März kommen alle Tanzbegeisterten auf ihre Kosten!

Viel Fox und Discosound, Rock & Pop bunt gemischt von ABBA bis Zappa, über Boney M. zu AC/DC und den Flippers, alles was einfach schon früher gerne gehört und betanzt wurde, verspricht Radiomoderator & DJ Thomas Brockmann aufzulegen.

Er brennt ein wahres „Feuerwerk“ an tanzbaren Hits ab. Alle, die die Tanzmöglichkeiten der Vergangenheit vermissen und wieder mit viel Spaß tanzen wollen, sind hier goldrichtig.

Neben dem Musik-Feuerwerk kümmern sich die Helfer des Fußballvereins ebenso um das leibliche Wohl der Gäste.

Eigens dafür wird eine Bar für die Durstigen eingerichtet und auf die Hungrigen warten zur Stärkung unter anderem eine reichhaltige Auswahl an belegten Brötchen sowie heiße Würste.

Partytische und Sitzgelegenheiten gibt es natürlich zum Ausruhen nach fetzigen Tanzeinlagen inklusive.

Die „Gondelsheimer Tanznacht“ beginnt am Samstag, 17. März, um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr in der Saalbachhalle.

Karten für die Premierenfeier kosten im Vorverkauf sieben Euro und neun Euro an der Abendkasse.

Karten sind erhältlich im Bürgerbüro Gondelsheim sowie im Autohaus Wetzel-Motors in Bretten. 

 

 

Ortsputzete am 24. März 2018
"Dreck-weg-Samstag“ in Gondelsheim!"

 

Es ist wieder soweit. Die traditionelle Gondelsheimer Ortsputzete ist terminiert.

Da es nach jedem Winter an vielen Stellen nicht besonders schön aussieht, wird durch die Gemeindeverwaltung eine Ortsputzete organisiert. Ziel ist es, dass Gondelsheim im Frühling vom „Dreck“ befreit ist. Natürlich braucht es dazu wie in den vergangenen Jahren wieder engagierte Bürgerinnen und Bürger, die tatkräftig helfen.

Die Aktion wird am Samstag, den 24. März 2018 ab 10.00 Uhr durchgeführt. Treffpunkt ist auf dem Rathausplatz. Gegen etwa 12.00 Uhr soll das Unterfangen beendet sein. Die Einteilung der Sammelgruppen, die Zuweisungen von Gebieten und die Verteilung von Müllsäcken und Handschuhen erfolgt über den Bauhof der Gemeinde Gondelsheim.

Zum Ende der Ortsputzete lädt die Gemeinde Gondelsheim die fleißigen Helfer traditionell zu einem Vesper ein.

 

 

 

 

Partnerschaft Gondelsheim - Droué
Französische Freunde kommen an Pfingstwochenende zu Besuch
Gastgeber gesucht!

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Pfingstwochenende (19. Mai bis 21. Mai) kommen unsere Freunde aus unserer Partnergemeinde in Frankreich, Droué, zu Besuch.

Nächstes Jahr wird unser 40-jähriges Partnerschaftsjubiläum in Droué gefeiert. Dies ist die Chance für alle Gondelsheimer, bereits dieses Jahr neue Kontakte zu knüpfen und die alten zu pflegen.

Die Partnerschaft zwischen Droué und Gondelsheim lebt von dem Engagement aller Bürger. Am 22. Januar 2018 haben Frankreich und Deutschland den Freundschaftsvertrag erneuert und bekräftigt! Auch wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, die Freundschaft zwischen Gondelsheim und Droué weiterleben zu lassen.

Dies gelingt am besten, wenn man familiäre Beziehungen aufbaut. Deshalb suchen wir aufgeschlossene Personen und Familien, die Interesse an unserer Partnerschaft haben und bereit wären, Gäste aufzunehmen.

Für den Aufenthalt der Gäste und ihrer Gastfamilien ist folgendes Programm geplant:

·        Ein Besuch der Etrusker-Ausstellung in Karlsruhe

·        Ein Ausflug nach Gaggenau zum Unimog-Museum mit Erlebnis-Parcours

·        Für die Geselligkeit sorgen das Mühlenfest am Samstagabend und

·        das gemeinsame Abendessen unter der Linde mit musikalischer Begleitung am Sonntagabend

Haben wir ihr Interesse geweckt? Und sie können am Pfingstwochenende 2018 einen Schlafplatz zur Verfügung stellen, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf im Bürgerbüro der Gemeindeverwaltung, Tel.: 07252-94440

 

 

 

Neues aus dem Jugendtreff „Bounty“
Vorhaben

 

 

Dass die Kinder nach langen Schmuddelwetter-Monaten zappelig und voller Bewegungsdrang sind, vermag nachfolgende Bildzusammenstellung verdeutlichen, die eine Gruppe Kidstreff-Besucher zeigt, die für uns einige Tänze und Bewegungsspiele zusammengestellt haben:

Während der Winter draußen langsam weicht, planen wir drinnen, im Jugendtreff, schon fürs kommende Frühjahr. Diese Vorhaben für die kommende Zeit sollen uns an die frische Luft und (hoffentlich) ins Sonnenlicht führen.

Terminvorschau:

§  Am Freitag, 16. März, hat unsere BAR das nächste Mal geöffnet. Es gibt eine große Auswahl an warmen Getränken, Milchshakes sowie eine leckere Süßspeise.

§  Am Samstag, 24. März, wollen wir uns erneut an der Ortsputzette der Gemeinde beteiligen. Anmeldungen bei uns Betreuern.

§  In der ersten Osterferien-Woche planen wir die Aktionswoche: »Frühling? Raus geht’s!«:
Für unsere Gäste ab 12 Jahren bieten wir am Montag, 26. März, eine große Schwarzwaldwanderung zu einem romantisch gelegenen Aussichtsturm an. Für die Teentreffbesucher bis 11 Jahre planen wir am Dienstag, 27. März, einen Ausflug zum Volzemer Stein mit Kletter- und Versteckspielmöglichkeiten inmitten einer herrlich wilden Natur.
Für die Kids bieten wir am Mittwoch, 28. März, einen Gang durchs Weingartener Moor mit anschließender Einkehr an.
Details und Anmeldung bei uns Betreuern.

 

Euer AWO-Jugendtreff-Team (Matthias und Michael Klebon, Andrea Mergel)

 

Herzlichst

Ihr

Markus Rupp, Bürgermeister