< Der Bürgermeister informiert KW 25
29.06.2017 11:10 Alter: 23 days

Der Bürgermeister informiert KW 27


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie Sie der Titelseite entnehmen können, rückt das Schuljahresende näher. Ganz langsam beginnt der Blick auf die Sommerferien 2017. Um in diesen sechs  Wochen in Gondelsheim weder Langeweile noch „Ferienfrust“ aufkommen zu lassen, haben zahlreiche hiesige Vereine und Institutionen unter der Leitung der Arbeitsgemeinschaft Gondelsheimer Vereine (AGG) wieder ein attraktives Ferienprogramm vorbereitet.

 

Ferienprogramm der AGG

Seit vielen Jahren machen zahlreiche Gondelsheimer Vereinsmitglieder mit Idealismus und Opferbereitschaft den „Daheimgebliebenen“ oder aus dem Urlaub zurückgekommenen Kindern und Jugendlichen eine immense Freude. Dies ist mit großem Aufwand verbunden und beileibe keine Selbstverständlichkeit. Deshalb von dieser Stelle aus ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen und engagierten Helfer.

Gerne unterstützt die Gemeinde Gondelsheim auch im Jahr 2017 wieder materiell und ideell das AGG-Ferienprogramm. Ich sage den Verantwortlichen schon heute herzlichen Dank für Ihr großes Engagement.

Das Ferienprogramm liegt auch im Bürgerbüro aus. 

1. Gondelsheimer Boxnacht war ein Erfolg
300 Besucher sahen tolle Kämpfe

Wer wagt gewinnt, heißt ein deutsches Sprichwort. Auf bisher unbekanntes Terrain hat sich die Gemeinde Gondelsheim gewagt und zusammen mit dem KSC und dem TV Gondelsheim eine Box-Veranstaltung in Gondelsheim durchgeführt. 

Der Erfolg gibt uns und dem Initiator Uli Lange Recht.

Wenn Sie einen interessanten Bericht und die Box-Atmosphäre live erleben möchten, dann schauen Sie einfach unter:

Auch die „Brettener Nachrichten“ (BNN) vom 25. Juni 2017 berichteten darüber. Hier der Artikel:  

Schlagkräftige Abendvorstellung

Nimani zeigt in Gondelsheim ihre Klasse

Boxabend zwischen KSC und Weißenburg 

endet 10:10

Als Mannschaft war die Boxstaffel des Karlsruher SC seit Ende der 80er Jahre kaum mehr im Einsatz. Beim Kampfabend in Gondelsheim wurde die alte Tradition zu Ehren der vor vier Jahren verstorbenen Boxlegende Heinz Birkle wieder zum Leben erweckt. 

In hochklassigen Duellen traf die KSC-Staffel am Samstagabend in der Saalbachhalle auf Athleten des bayrischen BC Weißenburg. Trainer Tyson Gray sah im Vorfeld die Veranstaltung als eine tolle Chance für alle Boxer und versprach hochspannende Kämpfe.

Und die Athleten straften ihren Coach nicht lügen. In zehn schweißtreibenden und engen Kämpfen flogen die Fäuste im Ring. Für einen der vielen Höhepunkte sorgte die KSC-Boxerin Azize Nimani. Die viermalige deutsche Meisterin und WM-Teilnehmerin kämpfte gegen Lorena Schmid in der Kategorie bis 54 Kilogramm und gewann souverän nach Punkten. Angepeitscht von den Zuschauern zeigte die Athletin ihre große Qualität und kontrollierte ihre Gegnerin nach Belieben, der entscheidende K.-o.-Schlag blieb ihr jedoch verwehrt.

  

Ebenfalls für Staunen sorgte der Kampf im Superschwergewicht (bis 91 Kilo) zwischen Collin Biesenberger und Miroslav Nikic, den KSC-Boxer Biesenberger für sich entschied. Zudem gelangen den KSC-Boxern Kai Blodenberg, Laura Masek und Jan Inci Siege, den Kadettenkampf verlor Joel Borie gegen Nick Volkmer. Schlussendlich verlief der Abend für alle Beteiligten zufriedenstellend. Das Gesamtergebnis von 10:10-Unentschieden nach zehn absolvierten Kämpfen konnte sich für die junge Karlsruher Mannschaft sehen lassen. In engen Duellen hatte sie sich gegen ein Team behauptet, das bei den Frankenmeisterschaften im April mit viermal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze seine Klasse bewiesen hatte. Das Publikum quittierte die Leistungen mit viel Applaus.

Für eine gern gesehene Überraschung sorgte später am Abend Marc-Patrick Meister, Trainer der Drittliga-Fußballer des KSC. Der Übungsleiter besuchte mit 15 Spielern die Veranstaltung nach dem eigenen Testspiel gegen den FV Hambrücken und gab am Rande Autogramme für die jüngeren Zuschauer.

Als „ein voller Erfolg“ betitelte Abteilungsleiter Lothar Knöpple den Abend und lobte besonders Bürgermeister Markus Rupp und Ulrich Lange, den Initiator und ehemaligen KSC-Vizepräsidenten. „Da wurde wirklich insgesamt sehr gute Arbeit geleistet, das ist nicht selbstverständlich“, meinte Knöpple.


Ferienjobs bei der Gemeinde Gondelsheim

Die Gemeinde Gondelsheim bietet auch 2017 wieder Ferienjobs für Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr beim Bauhof an.

Bewerben können sich Schüler, die auch im nächsten Schuljahr eine allgemeinbildende Schule besuchen und keine weitere Beschäftigung ausüben.

Es besteht die Möglichkeit, jeweils 14 Tage bei der Gemeinde zu arbeiten und zwar vom:

31. Juli - 11. August           je 2 Jugendliche

14. August - 25. August           je 2 Jugendliche

28. August -   8. September     je 2 Jugendliche

Anmeldung nimmt das Bürgerbüro, Frau Canelas, Tel.9444-51 entgegen.

 

So bunt wird das Gondelsheimer Rathausplatzfest
Dreitägiges Rathausplatzfest in Gondelsheim

So bunt wird das Rathausplatzfest, titelte „Hügelhelden“ vor wenigen Tagen und nahm ein Interview mit Cris Cosmo und Bürgermeister Markus Rupp als Video auf.

Hier der zugehörige Link:

„Nach der überaus gelungenen Premiere vor zwei Jahren folgt nun die sicherlich nicht minder erfolgreiche Fortsetzung“, freut sich Bürgermeister Markus Rupp auf das zweite Gondelsheimer Rathausplatzfest. Die dreitägigen Feierlichkeiten gehen von Freitag, 21. Juli, bis Sonntag, 23. Juli. „Es ist gelungen, ein Programm auf die Beine zu stellen, das alle Generationen und damit die gesamte Bürgerschaft in der Gemeinde wie in der Region anspricht“, führt er weiter aus. Manches wurde dabei von der ersten Auflage übernommen, einiges jedoch auch neu aufgenommen.

Was auf jeden Fall gleich blieb, ist die Organisation des Festes auf dem Rathausplatz. Denn dahinter steckt eine Gemeinschaftsleistung der Gondelsheimer Vereine, allen voran der Arbeitsgemeinschaft Gondelsheim (AGG). Mit Unterstützung der Gemeinde ist es so gelungen, neben dem Oktoberfest und Weihnachtsmarkt einen weiteren Höhepunkt im Festkalender zu schaffen. „Das ist ein eindrucksvoller Beleg für ein intaktes Vereinsleben und damit für ein intaktes Gemeinwesen“, loben Rupp und der AGG-Vorsitzende Andreas Bürker das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. „Mit dem Rathausplatzfest knüpfen wir nahtlos an die Tradition der Schlossfeste als die zentrale Feier der Gemeinde an.“ Die Vereine werden auch mit eigenen Getränke- und Essensständen vertreten sein, auf der so genannten Vereinsmeile neben der Saalbachhalle.

Was ebenfalls gleich blieb, ist das Programm am Freitagabend. Nach dem Fassanstich zum Auftakt heißt es Bühne frei für ein echtes „Gondelsheimer Eigengewächs“ – Cris Cosmo. Der 39-Jährige steht für Sommer, Liebe und einen Hauch Revolution. Seit zehn Jahren mischt er deutsche Texte mit handgemachtem Pop, Latino-Reggae-Einflüssen und clubbigen Livebeats. Seinen Künstlernamen bekam Cris, als er mit Straßenmusik durch die Welt unterwegs war. In Südamerika nahmen die Leute dem sprachbegabten Chico mit der Gitarre seine deutschen Wurzeln nicht ab. Und nannten ihn einfach „Cris Cosmo“ – den Weltbürger-Cris. Der Vollblutmusiker ist Zeit seines Lebens auf der Bühne zu Hause und liebt es, mit seinem Publikum zu feiern. Cris hat mehr als 2000 Konzerte in aller Herren Länder gespielt, war bereits für den Echo nominiert und nahm 2012 an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest teil.

Der Samstag bietet hingegen eine Premiere. Als musikalischer Höhepunkt tritt die Band Skameleon auf. Mit einer Live-Besetzung von neun Musikern begeistert die Ska-Cover-Band Skameleon das Publikum mit ihren tanzbaren Interpretationen der größten Rock- und Pop-Klassiker. Bekannte Welthits werden genauso eigenwillig gecovert wie Rockballaden der 90er, bekannte Film-Melodien oder Songs der Neuen Deutschen Welle.

Am Abschlusstag, dem Sonntag, kommen die Freundinnen und Freunde von Schlager und Volksmusik auf ihre Kosten. Aber nicht nur die. Denn nach dem Gottesdienst spielt zunächst „Das neue Gondelsheimer Jazztrio“. Im Gegensatz zu den anderen beiden Tagen gibt es zudem einen Mittagstisch.

Eine solche Stärkung dürfte auch von Nöten sein, warten anschließend doch zahlreiche Höhepunkte. Ein ganz besonderes Erlebnis wird sicherlich das erstmalige Gastspiel von Chris Roberts in Gondelsheim. „Du kannst nicht immer 17 sein“, „Hab’ Sonne im Herzen“ – die Liste der Hits von einem der wohl bekanntesten deutschen Schlagersänger ist wirklich lang. Und das Besondere dabei: Sein Liedtexte können Teenies ebenso mitsingen wie deren Eltern und Großeltern.

Aber auch das weitere Programm ist aller Ehren wert. Bergkristall – das Erfolgsduo aus Bayern – laden alle Freunde des Schlagers und der Volksmusik zum Tanzen und Träumen ein. Mit ihren Auftritten beim „Grand Prix der Volksmusik“ sowie dem Sieg bei der „Schlagertrophy“ sind die beiden einem breiten Publikum bekannt. Was für Bergkristall gilt, gilt erst recht für Fernando Express. Seit 34 Jahren steht der Fernando Express bereits für Qualität in der deutschen Musikwelt. Bis heute Dauergast in den Rundfunk-Hitparade und eine ständige Präsenz in unzähligen Live-Veranstaltungen zu sein, spricht eine eindeutige Sprache. Und bis heute wird der Fernando Express von ihren Fans als „Die Könige der Tanzpaläste“ genannt. Nicht zuletzt auch dank dem Gondelsheimer Josef Eisenhut.

Moderiert wird dieser Tag von einer anderen Legende, von Rainer Nitschke. Mehr als vier Jahrzehnte war er ein ständiger Begleiter im Radio wie auch im Fernsehen. „Die Stimme des Südens“ moderierte unter anderem zahlreiche Sendungen im damaligen Süddeutschen Rundfunk.

Gondelsheims einziger Hundertjähriger

Arthur Halfter feierte vor wenigen Wochen ein großes Jubiläum

 

Herzlichst 

Ihr

Markus Rupp, Bürgermeister