< Der Bürgermeister informiert KW 10
23.03.2017 09:02 Alter: 39 days

Der Bürgermeister informiert KW 11


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unter bewährtem Motto möchte die Gemeinde Gondelsheim auch im Jahr 2017 wieder dazu beitragen, dass innerörtliche Grünanlagen, Wege oder Blumenrabatten etc. nicht zu einer Müllhalde verkommen.

Ortsputzete am 25. März 2017
"Dreck-weg-Samstag“ in Gondelsheim!"

Leider sieht es nach jedem Winter an vielen Stellen nicht besonders schön aus.  

Deshalb wird durch die Gemeindeverwaltung erneut eine Ortsputzete organisiert. Ziel ist es, dass Gondelsheim im Frühling vom „Dreck“ befreit ist. Natürlich braucht es dazu wie in den vergangenen Jahren wieder engagierte Bürgerinnen und Bürger, die tatkräftig helfen, so Bürgermeister Markus Rupp.  

Die Aktion wird am kommenden Samstag, den 25. März 2017 ab 10.00 Uhr durchgeführt. Treffpunkt ist auf dem Rathausplatz. Gegen etwa 12.00 Uhr soll das Unterfangen beendet sein. Die Einteilung der Sammelgruppen, die Zuweisungen von Gebieten und die Verteilung von Müllsäcken und Handschuhen erfolgt über den Bauhof der Gemeinde Gondelsheim.

Zum Ende der Ortsputzete lädt die Gemeinde Gondelsheim die fleißigen Helfer traditionell zu einem Vesper ein. Gestiftet wird das Vesper in diesem Jahr von „Pfistis Stüble“. Herzlichen Dank! 

Neues aus dem Jugendtreff „Bounty“
Kleine Couch, große Wirkung

Wir hatten ein paar verschlissene Sessel gegen diese gemütliche Minicouch aus unserem Lager ausgetauscht. Die Besucher aller Treffs hatten das neue Möbel gleich liebgewonnen. »Kleine Couch, große Wirkung«, weiterer Worte bedarf es hier nicht.

Terminvorschau:

Am morgigen Samstag, 25. März, nehmen wir am „Dreck-weg-Samstag“ der Gemeinde Gondelsheim teil. Wir treffen uns nun schon um 9.45 vor dem Gemeindebauhof.

Euer AWO-Jugendtreff-Team (Matthias und Michael Klebon, Andrea Mergel)

So einfach geht „zeozweifrei-unterwegs“
Tipps und Tricks LIVE für die Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 1. April 2017 von 10 bis 12 Uhr in Gondelsheim

Wie einfach das Buchen und Fahren eines zeos ist, haben die Partner des Projekts „zeozweifrei unterwegs“ in einer Reihe von Einweisungsterminen Ende vergangenen Jahres gezeigt. Aufgrund der großen Resonanz bieten die Projektverantwortlichen im Frühjahr wieder Praxistipps und Tricks zum Elektroauto zeo an. Bereits registrierte Flinkster-Kunden, aber auch neue Interessenten, können zu einem der Termine einfach vorbeikommen. Das Einweisungsteam zeigt Schritt für Schritt, wie die Elektroautos gefahren und geladen werden. Die Bürgerinnen und Bürger bekommen wertvolle Praxistipps und können selbst eine Runde mit den zeos drehen.

Was mache ich, wenn ich im Stau stehe und meinen zeo später als geplant zurückbringe? Wie lade ich unterwegs Strom auf, um meine Reichweite zu vergrößern? Die Einweisungstermine geben Antworten auf diese und andere häufig gestellte Fragen.

In Gondelsheim findet die Einweisung am Samstag, 1. April 2017 von 10 bis 12 Uhr an der zeo-Station Saalbachhalle statt. Eine Übersicht zu allen Einweisungsterminen in der Region finden Sie unter www.zeozweifrei-unterwegs.de.

Die Registrierung zur Nutzung der zeos ist für Bürgerinnen und Bürger der Region Bruchsal kostenlos und schnell erledigt: Über www.zeozweifrei-unterwegs.de gelangt man zum Anmeldeformular. Ihre Nutzerkarte erhalten die künftigen zeo-Fahrer dann im Bürgerbüro Ihrer Gemeinde Gondelsheim. Danach kann es schon losgehen. Die Elektroautos sind rund um die Uhr via Internet, Smartphone-App oder Telefon buchbar. Auch begleitetes Fahren ab 17 Jahren ist möglich, wenn der Beifahrer im Besitz einer zeo-Nutzerkarte ist.

zeo fahren ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch günstig: Anmelde- oder monatliche Grundgebühr sowie eine zu hinterlegende Kaution gibt es nicht – vorausgesetzt man wohnt in einer der am Projekt teilnehmenden Stadt oder Gemeinde. Dann kostet die Nutzung des Renault Zoe 18 Cent pro gefahrenen Kilometer und einen Euro pro Stunde. 

Übrigens wird das Netz der Ausleihstationen bald komplett sein, die Flotte vergrößert sich auf insgesamt 40 Elektroautos. „zeozweifrei unterwegs“ wird organisiert von der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal, der Energie- und Wasserversorgung Bruchsal sowie der Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe. 

Registrierung, Buchung und Kundendialog laufen über Flinkster Carsharing, einer Tochter der Deutschen Bahn. Die zeo-Nutzer der Region Bruchsal können europaweit über 4.000 Fahrzeuge des Flinkster-Netzwerks in 300 Städten nutzen.

Gondelsheim baut umweltfreundliches Mobilitäts-Angebot aus
Der Bevölkerung stehen ab Mai beide Elektro-Autos ganztägig zur Verfügung

Den Bürgerinnen und Bürgern in Gondelsheim stehen ab Mai beide Gondelsheimer Elektro-Fahrzeuge samt Ladestation zur Verfügung. 

Eines hat seinen Standplatz bekanntlich auf dem Firmengelände von Dr. Fella in der Bruchsaler Straße 31 und das andere direkt in der Ortsmitte am Rathaus. 

„Das ist ein zusätzliches Mobilitäts-Angebot für die Gondelsheimer Bevölkerung und ein weiterer Schritt hin zu einer zukunftsgerichteten Form der Fortbewegung“, sagt Bürgermeister Markus Rupp.  

Neben der Bevölkerung greift die Gemeindeverwaltung ebenfalls bei Bedarf auf diese Möglichkeit der Fortbewegung zurück. Wie jeder andere Nutzer auch, bucht sie ihre Fahrten ab Mai über das Online-Portal. 

Die Gemeindeverwaltung verzichtet damit auf ihre bisherige Blockzeit während der Arbeitszeiten, um interessierten Gondelsheimerinnen und Gondelsheimern größere Chancen zu gewährleisten, das Fahrzeug zu mieten. 

Von einer zusätzlichen Vergünstigung profitieren alle Vereine im Ort. Sie erhalten 200 Frei-Kilometer im Jahr.

Herzlichst 

Ihr

Markus Rupp, Bürgermeister