Herzlich Willkommen auf der Gondelsheimer Webseite

Als Bürgermeister der Gemeinde Gondelsheim darf ich Sie auf unserer Homepage herzlich willkommen heißen. Ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Gemeinde...

MEHR ERFAHREN



25.08.2016

Der Bürgermeister informiert KW 34

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zwei Drittel der Sommerferien liegen schon wieder hinter uns. Und auch die Verlagsferien sind beendet, weshalb es heute u.a. wieder einen Bericht des Bürgermeisters für Sie gibt:   Samstag, 17. September 2016Feier zur Wiedereröffnung der sanierten Tartanbahn   Von Michael Klebon   Die gelungene Sanierung der doch arg in die Jahre gekommenen und für den Sportbetrieb nur eingeschränkt noch geeigneten Tartanlaufbahn im Schlossstadion wollen die Gemeinde Gondelsheim und der nutznießende TVG mit einer Einweihungsfeier begehen. Am Samstag, den 17. September, sollen die grundsanierten Leichtathletikanlagen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden....MEHR ERFAHREN


03.08.2016

Der Bürgermeister informiert KW 31

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Sommerferien 2016 haben begonnen. Und wieder einmal bieten unsere Gondelsheimer Vereine – wie berichtet – dankenswerterweise ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für unsere Kinder und Jugendlichen an. Auch die „Kernzeitbetreuung“ ist wieder aktiv in der Ferienbetreuung.   Sommergruß des Bürgermeisters   Alle, nicht nur die Schülerinnen und Schüler, freuen wir uns nun auf ein paar Tage Urlaub. Raus aus dem Alltag, etwas Ruhe und Abstand finden. Kraft tanken für neue Aufgaben.   In diesem Sinne wünsche ich Ihnen persönlich, aber auch im Namen des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung schöne Ferien- und Urlaubstage und gute Erholung! Auch...MEHR ERFAHREN


03.08.2016

Der Bürgermeister informiert KW 29

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Sommerferien stehen vor der Tür. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unsere Vereine, welche wiederum ein tolles Ferienprogramm für unsere Kinder und Jugendlichen auf die Beine stellen!   „Unterstützung zum Selbstschutz“Hochwasserschutz-Aktion der Gemeinde GondelsheimKostenlose Sandsäcke samt Sand am 23. Juli 2016   Nicht nur eine Alarmierung ihrer Bürger vor Hochwasser über das Mobiltelefon plant bekanntlich die Gemeinde Gondelsheim. Bürgermeister Markus Rupp bietet den Einwohnern auch Unterstützung zum Selbstschutz vor Hochwasser an. So findet am kommenden Samstag, dem 23. Juli 2016 zwischen 9.00 - 12.00 Uhr auf dem Gelände der Firma...MEHR ERFAHREN


03.08.2016

Der Bürgermeister informiert KW 30

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ganz so skeptisch wie der folgende Bericht aus „Hügelhelden.de“ bezüglich der Gründung eines Hochwasserschutzverbandes „Saalbach“ bin ich nicht, aber seit meiner Initiative zur interkommunalen Zusammenarbeit auf diesem Gebiet sind in der Tat inzwischen drei Jahre vergangen. Einiges in Sachen Verband ist vorbereitet, die finale Gründung steht jedoch noch aus. Gondelsheim hat seit März 2013 eine ganzheitliche Hochwasserschutzkonzeption. Diese wurde  mehrfach in öffentlicher Gemeinderatssitzung vom Büro Wald & Corbe (Hügelsheim) vorgestellt. Erste Maßnahmen wurden umgesetzt. In 2017 werden weitere folgen, ob im Verband oder in Eigenregie: Das nächste Hochwasser...MEHR ERFAHREN


14.07.2016

Der Bürgermeister informiert KW 28

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein weiterer Schritt in Sachen Hochwasserschutz bzw. Information der Bevölkerung wurde getan:   Installation von Pegelmesslatten in Saalbach, Weißach und Salzach abgeschlossenLeistungsfähigkeit von manuellem Meldesystem gestärktAnrainerkommunen setzen sich gemeinsam für Hochwasservorsorge ein   Die beauftragte Fachfirma meldet Vollzug. In Knittlingen, Bretten, Gondelsheim und Bruchsal sind Pegelmesslatten installiert worden, die zukünftig die Datenlage für das bestehende manuelle Hochwassermeldesystem verbessern. Wegen Lieferschwierigkeiten hat die Installation, die ursprünglich bereits im Juni realisiert werden sollte, etwas länger gedauert als geplant....MEHR ERFAHREN


07.07.2016

Der Bürgermeister informiert KW 27

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,   alle zehn Jahre findet Droués größtes Fest, die Landwirtschaftsausstellung „Comice Agricole“ statt. Tausende Besucher pilgerten zu diesem Großereignis. Darunter auch rd. 35 Gondelsheimerinnen und Gondelsheimer. Gondelsheimer Delegation bei Comice Agricole in Droué   Gondelsheim selbst nahm am großen Festumzug teil und besetzte einen Stand, bei dem es deutsches Bier, Büchsenwurst und Glückskekse gab.           Am Ende der Ausstellung übergab Bürgermeister Markus Rupp seinem französischen Kollegen Yves Bertouy und der dortigen Partnerschaftsausschuss-Vorsitzenden Marie-Claude Coigneau einen „Freundschaftsstein“ als...MEHR ERFAHREN


Treffer 1 bis 6 von 201
<< Erste < Vorherige 1-6 7-12 13-18 19-24 25-30 31-36 37-42 Nächste > Letzte >>
Neues aus Gondelsheim

zeo-Carsharing mit Elektroauto

 

Keine Anmeldegebühr, keine Grundgebühr:

„zeo“ wird auch in Gondelsheim eine echte Alternative zum eigenen Auto

 

-        Im Oktober startet das neue „zeo“-Carsharing mit Elektroautos in allen Gemeinden der Region Bruchsal

-        Kunden zahlen keine Aufnahmegebühr und keine monatliche Grundgebühr

-        Bahn-Tochter DB Rent mit ihrem „Flinkster“-System wird Betreiber

-        Autohaus Graf liefert 34 Renault Zoe

 

„Hier kommt zeo“ – diesen Namen tragen die 39 Elektroautos, die Jedermann in der Region Bruchsal ab Oktober 2016 nutzen kann. Sie werden im Rahmen des E-Carsharing-Projekts „zeozweifrei unterwegs“ in allen 13 Gemeinden – darunter auch Gondelsheim - an gut erreichbarer Stelle aufgestellt. In Gondelsheim werden die beiden E-Mobile bei der Saalbachhalle (kommunaler Besitz) und bei Dr. Roland Fella auf dessen Gewerbegrundstück am Nordkreisel stehen.

Wer künftig auf den öffentlichen Verkehr setzen und ein Auto nur bei Bedarf nutzen (und bezahlen) will, findet mit „zeo“ ein neues Mobilitätsangebot: „Nie war es so leicht, auf ein eigenes Auto zu verzichten“, teilt Stefan Huber von der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal (WFG) mit. „Die Devise lautet: Einfach anmelden und losfahren, ohne Anmeldegebühr und ohne monatliche Grundgebühr“.

Konsortialpartner des Projekts sind die WFG, die Energie- und Wasserversorgung Bruchsal (ewb) sowie die Umwelt- und EnergieAgentur Kreis Karlsruhe. Nun wurden die Zuschläge der Ausschreibungen erteilt, mit der die WFG europaweit nach Fahrzeuglieferanten und Carsharingbetreibern gesucht hatte.

Betreiber der 39 Elektroautos wird die Bahn-Tochter DB Rent, größter Carsharinganbieter im deutschsprachigen Raum, mit ihrem bekannten Flinkster-System. Besonders erfreulich aus Sicht der Nutzer: Wer in einer der 13 WFG-Gemeinden wohnt, zahlt weder Anmeldegebühr noch Grundgebühr. Die Nutzung der Elektroautos kostet einen Euro pro Stunde, hinzu kommen 18 Cent je gefahrenem Kilometer. Zum Vergleich: Der „normale“ Flinkster-Kunde zahlt im bundesweiten Tarif tagsüber fünf Euro pro Stunde für einen Kleinwagen und außerdem 50 Euro einmalig, wenn er keine Bahncard besitzt. „Die Deutsche Bahn legt sich in der Region richtig ins Zeug“, freut sich Stefan Huber. „Der Sondertarif soll das zeo-Carsharing im Kraichgau und im Rheintal zum Durchbruch bringen“.

Auch die Fahrzeugausschreibungen waren auf großes Interesse gestoßen. Hier hatten zwei Autohäuser aus der Region am Ende die Nase vorn. Das Autohaus Graf aus Bruchsal liefert 34 Renault Zoe. Dieses fünfsitzige Elektroauto verfügt über eine attraktive Reichweite und schnelle Auflademöglichkeit.

Die ewb errichtet an allen 39 E-Carsharingstationen Ladesäulen mit zwei Ladepunkten: Einer ist für die „zeos“ reserviert, der andere steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.  „Dadurch tragen wir nachhaltig zum Ausbau der Ladeinfrastruktur bei“, so Joachim Fuchs von der ewb. Die Autos werden an den Ladestationen ausschließlich mit Öko-Strom geladen und sind bereits nach einer Stunde zu 80 Prozent geladen.

Derzeit wird das Buchungssystem eingerichtet und die Internetseite des Projekts fertiggestellt. Ab Mitte September können sich die Menschen in Bruchsal, Gondelsheim und Umgebung dann kostenlos online für das zeo-Carsharing registrieren und die Autos nutzen. „zeozweifrei unterwegs“ wird als Leuchtturmprojekt von der Europäischen Union und dem Land Baden-Württemberg über das Programm „Klimaschutz mit System“ bezuschusst. Zur Wirtschaftsregion Bruchsal gehören folgende Städte und Gemeinden: Bad Schönborn, Bruchsal, Dettenheim, Forst, Gondelsheim, Hambrücken, Karlsdorf-Neuthard, Kraichtal, Kronau, Östringen, Sulzfeld, Ubstadt-Weiher und Zaisenhausen.